JEDE STILLE HÖRT IRGENDWANN AUF

  Startseite
    court martial
    stepping out of comfort zone
    status quo
    rock bottom.
    Spite and Malice
    the couch
    push and pull
    unsent
    slippery slope
    post-adolescent sobriety
    forgotten tales
    some common misconceptions
    h e r b s t
    bruchstellen
    breathing room
    (theorie-memo)
    sibi
    camera obscura
    stufen
    [/quote]
    ...
    epitaph
    talk in silence
    interface
    snapshot
    tapes
    le secret de ce que je suis
    renaissance
    trinity
    enlightenment
    brücken
    memo
    präkognition
    autofahrt
    synästhetisch
    am grenzgang
    darker part
    dreamtime
    annäherung
    present
    past
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Abonnieren
 


https://myblog.de/deathofcinderella

Gratis bloggen bei
myblog.de





forgotten tales

2007

>>...mir ist das schon klar gewesen: warum die erwachsenen alle den kopf geschüttelt haben, als ich sehen wollte, was hinter diesen ganzen türen war, am besten alles auf einmal. ich hab das schon verstanden, dass sie gedacht haben, ich sei zu jung dafür, mir fehle die erfahrung und am ende auch die stärke. ich wusste ja was sie meinten, aber sie wussten nicht, dass ich die stärke ja hatte und auch die weitsichtigkeit und intelligenz, darauf vorbereitet zu sein, was danach kommt, dahinter ist. hinter den türen, meine ich. dass in diesem moment, wenn du plötzlich bescheid weißt, alles gesehen hast, dass in dem moment nichts mehr so ist wie vorher. dass du alles anders siehst als früher, und dass du damit umgehen musst, auch wenn es schwierig ist. so ist es mir ja dann auch passiert. und ich habe den moment überlebt, wie gesagt, ich wusste ja von vornherein, was da auf mich zukommt. nur, dass jahre später, jetzt zum beispiel, oder irgendwann in der zukunft, dass das wissen dann immer noch da ist... oder dass die narben bleiben... hinter manchen türen waren ja zündkörper, die dir direkt in's gesicht explodiert sind - natürlich, in dem schreckensmoment hast du es ausgehalten - ... aber, dass du jahre später immer noch damit leben musst, dass es alles für immer an dir haften bleibt, dich prägt, jeden tag heimsucht, dass der kampf dagegen lebenslänglich ist und du irgendwann sogar anfängst, die unwissenheit und unschuld zu vermissen, wenn du vollends verstanden hast, dass deine entwicklung nicht umkehrbar ist - das haben sie mir nicht gesagt. und damit habe ich auch nicht gerechnet. schon deshalb nicht, weil ich ja gar nicht davon ausgegangen bin, jemals in die situation zu kommen. ich hatte das ja nie geplant, WEITERZULEBEN, meine ich...<<
5.4.11 20:11
 
Letzte Einträge: bruchstellen, A secret


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung